Ärzte - Leugnen und Verschleiern und Kritisches jagen - deutschland-im-widerstand.de

Direkt zum Seiteninhalt
Ärztekammern und deren Standesvertreter wie z.B. der Weltärztepräsident sind/waren weltweit an der vordersten Front der Wissenschaftsleugner und als Pharmalobbyisten aktiv tätig. Sie haben den ärztlichen Berufsstand verraten und handeln medial gegen jeglichen ärztlichen Kodex. Bis heute folgenlos für sie. Die deutsche Ärzteschaft ist in dieses unvorstellbare Pharmakomplott tief verstrickt.

Sie sind in den Great Reset aus gutem Grund eingebunden, da die Meisten von ihnen skrupellos aus niederen Motiven wie z.B. Geld sich zum verlängerten Arm der Kartelle gemacht haben. Auf der Grundlage der experimentellen Covid-Giftspritzen wurden Menschen in das Siechtum oder gar den Tod geschickt. Damit haben alle Ärzte, die sich der Spritzaktion angeschlossen haben, aus diesem Berufstand ausgeschlossen.

Hochrangige Standesvertreter des Gesundheitswesens sollte intensiv auf materielle Zuwendungen geprüft werden.
"Spritzwillige Ärzte" wurden/werden mit exorbitanten finanziellen Belohnungen zur Verabreichung der Gentherapie an ihre Patienten buchstäblich überschüttet, Apotheken mit Erstattungen für Covid-Diagnostik und wirkungslosen Masken erleb(t)en die besten Geschäftsjahre.

Dagegen werden alle kritischen Mediziner durch die Justiz, den Medien und der Politik erbarmungslos gejagt, müssen um ihre Approbation fürchten oder haben sie bereits abgeben müssen. Wer die angebliche Corona-Pandemie im Heilwesen aber nicht "mitmacht/e", erlebt/e Attacken und Maßnahmen vielfältiger Weise.

Und nicht wenige der verantwortungsvollen Ärzte sitzen wie Schwerverbrecher in Haft, während ihre skrupellosen Berufskollegen (noch) immer keine Anklage erwartet.

Im Hintergrund läuft derweil ein ebenso geplanter Umbruch, denn Praxen werden durch Finanzinverstoren "gekapert". Damit wird das deutsche Gesundheitswesen wie die Politik verlängerter Arm der mafiösen Finanzkartelle.
12.09.2023 FASSADENKRATZER
„Dieser Ärzteverband ist zum verlängerten Arm der allmächtigen Pharmaindustrie geworden“
Anmerkung:
Was in Belgien passiert, passiert auch in Deutschland. Deutsche Ärzte werden mehrheitlich von ihren Standesvertretungen gekauft oder werden bei abweichenden Meinungen verfolgt.
19.07.2023 Alexander Wallasch
29.06.2023 Reitschuster
23.06.2023 Reitschuster
21.06.2023 ARD
20.06.2023 BR24
24.05.2023 Achgut.com
12.04.2023 Report24
12.04.2022 Report24.news
10.01.2021 journalistenwatch
19.11.2020 RUBIKON Die Angst aus der Klinik
21.10.2021 tkp.at  
Peter F. Mayer bloggt über Science & Technology
19.01.2021 FOCUS
DR. FRANK ULRICH MONTGOMERY
Seine Kritiker zählen ihn als Lobbyist ins Lager der Pharmaindustrie.
Nach zahlreichen Lobby-Stationen wurde er im April 2019 zum Vorstandsvorsitzenden des Weltärztebundes (World Medical Association, WMA) gewählt. Bereits im Mai 2020 sprach er sich bereits für eine obligatorische Corona-Impfung aus, sofern es eines Tages einen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 gebe.
Er bezieht eine klare befürwortende Haltung zu grundrechtseinschränkenden Maßnahmen und fällt seit langem durch seine Ausdrucksweise auf, mit dem er auf impfkritische Menschen verbal in Talkshows und Interviews "eindrischt".
Er ist zudem Vorsitzender des Aufsichtsrats der Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG (seit 2011 war Montgomery Mitglied im Aufsichtsrat). Dazu taucht auch die Frage auf, inwieweit er damit dazu auch direkten Druck auf die systemkritische Mitglieder ausüben kann.
Fast alle deutschen Ärzte Kunde dieser Bank, die zahlreichen und insbesondere kritischen Ärzten Konten und Kredite kündigte.
Dies mag einer der Gründe sein, weshalb die deutsche Ärzteschaft durch dieses Damoklesschwert an einer freien Meinungsäußerung gehindert werden, denn die betriebliche Fortführung ohne Konto ist einem Arzt unmöglich.


07.11.2021 "Tyrannei der Ungeimpften": Weltärztechef Montgomery teilt aus | WDR Aktuelle Stunde
TIPPS
Zurück zum Seiteninhalt