Die "LÜGENPRESSE" lenkt und wird gelenkt - deutschland-im-widerstand.de

Direkt zum Seiteninhalt
Berichte, Zahlen und Fakten bei der Presse werden heutzutage bewusst manipuliert und Tatsachen in einen falschen Rahmen gesetzt (Framing).

Viele kritische Journalisten haben sehr früh zu den Maßnahmen auch kritische Fragen gestellt. Diese sind fast verstummt. Es ist zu vermuten, dass wie in anderen Bereichen, engagierte Journalisten von ihren Redaktionen nicht zur freien Meinungsäusserung ermuntert werden. Im Gegenteil. Sie müssen fürchten, ihren Arbeitsplatz zu verlieren. Damit hat die öffentliche Presse ihr Ansehen verloren, denn im Grunde sollten Sie den Fakten auf den Grund gehen und objektiv und ausgewogen berichten. So jedenfalls der Auftrag.

Kritiker werden ausgeblendet
Renommierte Ärzte und renommierte Experten haben seit Beginn der Maßnahmen eindringlich um Gehör gebeten. Keinem der kritischen Akteure gelang es zu erscheinen.

Die Presse ist heute der verlängerte Arm der Regierung. Nicht mehr und nicht weniger.
ARD täuscht durch Weglassen (Meißen)
FAZ kritisiert Corona Politik/er
SOCIAL MEDIA Zensur offensichtlich
Und wenn Nutzer der öffentlich rechtlichen Medien glauben, sie sehen die Wahrheit, zensiert auch YouTube und Co. ganz auf Regierungslinie.
FAZ: Und es gibt sie doch
"Nicht mehr nachvollziehbare Irrationalität" bescheinigt die FAZ der Politrunde.
FAKE News aus Zwickau
Musterbeispiel: Zwickauer Baubürgermeisterin Kathrin Köhler (CDU) behauptete in einer Sitzung des Stadtrats über die Überlastung des städtischen Bestattungs- und Friedhofswesens. Eine Lokalzeitung widerspricht.
Särge Corona
Medienverlage entfernen Kritiker
Wer die Klappe aufmacht, wird bestraft: gegen Meinungsfreiheit und die Hintergründe
Fake News Corona
Spende Corona
SPIEGEL erhält Millionenspende
SPIEGEL erhält 2,3 Millionenspende
T-ONLINE - Beispiel schlechter/diffamierender Journalismus
T-Online
LEIPZIG 7.11.2020 querdenken Demo
Zurück zum Seiteninhalt