CDU - Eine Partei ohne echte Werte - deutschland-im-widerstand.de

Direkt zum Seiteninhalt
Die CDU sieht sich mit ihren ca. 400.000 Mitgliedern (noch) als die starke Volkspartei der Mitte.
Die CSU ist die Schwesterpartei mit ca. 139.000 Mitgliedern.

Doch was ist die Mitte der Bevölkerung? Mit der Schreckensherrschaft einer Angela Merkel haben diese Parteien widerspruchslos dafür gesorgt, dass Deutschland heute tief gespalten ist und ihr Personal selbstgefällig weiterhin die Strippen zieht.

Besser: Merkel hat zahlreichen kleinen und großen Politoligarchen und sogar dem Präsidenten des Bundesverfassungsgericht den Platz an den Stellschrauben geebnet, damit überhaupt dieses System der Entrechtung und Ausgrenzung nachhaltig stattfinden konnte.

Die Chance auf eine starke Mitte hat sie damit verspielt und den GRÜNEN und LINKEN den Regierungsplatz überlassen.
Absicht oder eigene Dummheit oder Absprache?
Das System Merkel hat die einstige bürgerliche "Volkspartei" schlichtweg entrechtet.
Die Verachtung der Menschen auf die Politik in der heutigen Zeit hat die CDU maßgeblich gefördert.

Es kann insbesondere ärgern, dass man "echte" bürgerlichen Demokraten im Sinne eines Wolfgang Bosbach unterdrückt hat.
Merkel
Auch sie kam aus der DDR und ist seit 1990 im Bundestag. Kaum eine Person spaltete so sehr die öffentliche Meinung und man sagt ihr von kritischer Seite ein fremdelndes Verhalten zur Demokratie nach. Für viele das Synonym für fehlende Empathie und gnadenlose Machtfülle.
Und last not least trug sie in ihrer Kanzlerschaft zum wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Niedergang Deutschlands bei.
Jens Spahn
JENS SPAHN war das optische "Aushängeschild" vor Karl Lauterbach. Als Bundesminister für Gesundheit war er verantwortlich für Zahlen und Maßnahmen. Ab Beginn bereits mit Widersprüchlichkeiten in der Öffentlichkeit. Interessant sind kritische Aufklärungsnotizen zum Thema Lobbyismus (LINK) und seine Teilnahme an der Bilderbergerkonferenz (LINK). Aber auch "dubiose" Immmobiliendeals sind ihm zuzuordnen (LINK).
Seehofer
Söder
SEEHOFER
Ein Politiker der alten Garde diente als Innenminister seine Zeit bis zur Pension ab. Er ist kein Reformer und dazu auch Steigbügelhalter für einen der machthungrigsten Politiker im Land: den bayrischen Ministerpräsidenten Söder.
Auch er ist verstrickt in Vertuschung im Amt.

01.04.2021 Reitschuster

22.12.2020 Spiegel
Zurück zum Seiteninhalt